Kartenlegen am Telefon

Seriös zuverlässig ohne Anmeldung

Tarotkarten und Sternzeichen

Tarotkarten und Sternzeichen

Insgesamt gibt es 78 Karten, bei denen man 22 große Arkana (Trumpfkarten) und 56 kleine Arkana (Farbkarten) unterscheidet. Der Name „Arkana“ leitet sich aus dem Lateinischen ab, wo „arcanum“ Geheimnis bedeutet.

Anhand der Tarotkarten gilt es schließlich auch, Geheimnisse zu ergründen. Anders als oft angenommen dienen Tarotkarten nicht dazu, einen Blick in die Zukunft zu werfen. Stattdessen soll die menschliche Psyche ergründet werden. Die Karten sollen Kartenlegerinnen und Kartenlegern dabei helfen, mehr über sich und ihr Umfeld zu erfahren.

Schaffen sie das, so vermögen sie auch, die Zukunft auf eine positive Art zu beeinflussen. Daher bezeichnet man die großen Arkana nicht selten als „Stufen des Bewusstseins“. Damit liegt allerdings auch die Vermutung nahe, dass man jedem der zwölf Sternzeichen eine konkrete Tarotkarte zuordnen kann. Lesen Sie hier, welche Karten dies sind!

Zwölf Karten für zwölf Tierkreiszeichen

Der Widder: Herrscher

Dem tapferen, idealistischen und martialischen Widder lässt sich der „Herrscher“ zuordnen. Diese Karte symbolisiert Kraft, Macht und Tatendrang. Außerdem steht die Karte der großen Arkana für ein stabiles, solides und unerschütterliches Fundament. Wenn das Feuerzeichen auf dieser Basis aufbaut, dann gibt es nichts, was es nicht schaffen kann. Somit stehen die Chancen gut, dass es auch immer erfolgreich sein wird.

Der Stier: Hohepriester

Diese Karte wird auch als „Papst“ oder „Hierophant“ bezeichnet. Letzteres ist ein altgriechisches Wort und bedeutet „Aufdecker von Geheimnissen“. Die Karte symbolisiert nicht nur Wissen und Weisheit, sondern auch Beherrschtheit und Disziplin. Das ist auch eine Tugend des Erdzeichens Stier, das praktisch veranlagt ist, aber auch sinnesfreudig. Es strebt nach Karriere und materiellem Wohlstand, weiß aber auch zu genießen.

Die Zwillinge: Liebende

Auf dieser Tarotkarte sind Adam und Eva abgebildet – also nicht nur ein Liebespaar, sondern auch kontroversielle Kräfte. Diese Dualität beherrscht auch das Luftzeichen Zwilling, dem nachgesagt wird, es habe zwei Gesichter. Der Zwilling ist vital, übermütig und wissbegierig, aber auch ein bisschen unberechenbar. Daher muss es stets bestrebt sein, eine gute Balance zwischen diesen beiden Kräften zustande zu bringen.

Verfügbar

Das hellfühlige Medium Regina Ullmer bietet Kartenlegen, Feng-Shui, Humanenergetik sowie Hilfe bei Disharmonien und einen Ausgleich bei Mensch und Tier an.

1,99 €/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobil ggfs. abweichend.

Der Krebs: Wagen

Das Wasserzeichen ist sensibel, emotional und häuslich. Da verwundert es kaum, dass es sich im trauten Heim am wohlsten fühlt. Es verlässt seine eigenen vier Wände ungern und versteckt sich im Gefahrenfall in seinem Panzer. Der Wagen fordert den Krebs auf, mehr aus sich herauszugehen und sich mehr zu trauen. Nur, wenn er den gebotenen Einsatz zeigt, kann er seine Vorhaben auch erfolgreich in die Tat umsetzen.

Der Löwe: Kraft

Zum starken, selbstbewussten und dynamischen Löwen passt am besten die „Kraft“. Sie steht für das Vermögen, alle Herausforderungen des Daseins anzunehmen und selbst die höchsten Hürden zu bewältigen. Allerdings muss das Feuerzeichen immer daran denken, dass die Starken auch wissen müssen, wann sie sich lieber zurücknehmen sollten. Nicht immer ist man am erfolgreichsten, wenn man am lautesten brüllt!

Die Jungfrau: Eremit

Das fleißige und disziplinierte Erzeichen ist besonders treu und zuverlässig. Dieses Sternzeichen ist stets am Werken – öfter für andere als für sich. Der Eremit soll die Jungfrau daran erinnern, dass das Dasein nicht bloß aus Arbeit besteht. Er fordert sie auf, sich hin und wieder etwas Ruhe und Spaß zu gönnen. Und er ermahnt sie, mehr auf die eigenen Bedürfnisse zu achten, statt sich nur für andere aufzuopfern.

Die Waage: Gerechtigkeit

Ausgeglichenheit und Gleichgewicht haben für dieses Luftzeichen eine besondere Bedeutung. Es ist ihm ein großes Anliegen, Probleme zu lösen und Konflikte zu schlichten. So liegt es auf der Hand, dass die Karte der Waage die „Gerechtigkeit“ ist. Sie ermahnt dieses Sternzeichen allerdings auch, Berufs- und Privatleben harmonisch miteinander zu kombinieren. Und sie rät der Waage, auch etwas mehr auf sich selbst zu achten.

Der Skorpion: Tod

Die Karte „Tod“ passt gut zu diesem leidenschaftlichen Wasserzeichen. Schließlich symbolisiert diese Tarotkarte keinen realen Todesfall. Vielmehr weist sie auf einen Wandel hin. Der Skorpion steckt ja nicht bloß voller Energie und Tatendrang, sondern kann sich auch flexibel auf Neuerungen einstellen. Damit zeigt diese Karte dem Sternzeichen auch, dass eine Veränderung durchaus Vorteile mit sich bringen kann.

Der Schütze: Mäßigkeit

Dieses Feuerzeichen ist idealistisch, optimistisch und aufgeschlossen. Es steckt derart voller Elan, dass es eine solide Basis braucht, um nicht völlig abzuheben. Die Tarotkarte „Mäßigkeit“ will den Tatendrang des Schützen keineswegs bremsen. Er soll sich nicht dezent im Hintergrund halten, aber er soll Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden. Nur dann wird er seine Energie auch nicht für belanglose Dinge vergeuden …

Der Steinbock: Teufel

Natürlich erinnern die Hörner des Teufels an einen Steinbock. Das ist jedoch auch schon die einzige Parallele zwischen diesen beiden Wesen. Dem Erdzeichen haftet keineswegs etwas Böses an. Im Gegenteil: Diese Karte gibt dem Steinbock zu verstehen, nicht alles so erst zu nehmen. Statt zu zielstrebig zu sein, soll er sich auch bemühen, Spaß im Leben zu haben. Er kann ruhig einmal über die Stränge schlagen!

Der Wassermann: Stern

Dieses Luftzeichen ist ein ausgesprochen unorthodoxer, unkonventioneller Charakter. Es ist freiheitsliebend und an allen Neuerungen interessiert. Besonders fasziniert es alles Un- und Außergewöhnliche. Bisweilen trägt der Wasserman den Kopf in den Wolken. Der „Stern“ animiert ihn, seine Kreativität zu nutzen, diese allerdings auch in geordnete Bahnen zu lenken. Auf diese Weise hebt der Wassermann nicht völlig ab …

Die Fische: Mond

Dieses Wasserzeichen ist zweifellos das empfindsamste und emotionalste aller Sternzeichen. Daher passt der „Mond“ auch perfekt zu den Fischen. Diese Tarotkarte steht für Fantasie, Intuition und Kreativität. Sie spornt das Wasserzeichen an, zu seinen Gefühlen zu stehen. Es soll Emotionen nicht als Schwäche sehen, sondern als ein probates Mittel, um sein Umfeld zu verstehen und besser mit ihm zurechtzukommen …

Status

Name

Beschreibung

Telefonnummer

Preis

Verfügbar

Regina Ullmer

Das hellfühlige Medium Regina Ullmer bietet Kartenlegen, Feng-Shui, Humanenergetik sowie Hilfe bei Disharmonien und einen Ausgleich bei Mensch und Tier an.

1,99 €/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobil ggfs. abweichend.

Verfügbar

Linda Berger

Die leidgeprüfte Linda Berger verwendet für ihre Tätigkeit Lenormand-, Kipper-, Einhorn- und Engelskarten sowie ein Pendel, bietet aber auch Energiearbeit an.

1,99 €/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobil ggfs. abweichend.

Status

Name

Beschreibung

Telefonnummer

Preis

Kartenlegen am Telefon